Aktuelle News
News Archiv

Sie fragen sich sicher, wozu eine Aufwandsentschädigung erhoben wird, da es sich ja meist um „nicht erwünschte“ oder „weggeworfene“ Tiere handelt.

Grundsätzlich können wir die Versorgung der in unserer Obhut befindlichen Tiere nicht unentgeltlich leisten. Unsere Tiere sind geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Sollte es altersmäßig möglich sein, auch bereits kastriert.

Diese Maßnahmen kosten Geld und sind nicht allein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zu finanzieren.
Ebenso dient die Aufwandsenschädigung der weiteren Aufrechterhaltung unserer Tierschutzarbeit und kommt neben unserer Kostendeckung für Tierarztkosten im ausschliesslich den Tieren zu Gute, die noch nicht vermittelt werden können und weiterhin auf ihre Menschen warten müssen.

Die Höhe der Aufwandsentschädigung können Sie nachfolgender Aufstellung entnehmen. Sie ist vor Übergabe auf unser Vereinskonto zu überweisen oder bei Übergabe in bar zu zahlen.

Die Aufwandsentschädidung ist kein Kaufpreis – sie wird bei einer eventuellen Rückgabe des Tieres nicht erstattet!

Die Aufwandsentschädigung beträgt für:

 Hunde kastriert  300,00 EUR
 Hunde unkastriert  250,00 EUR
 Notfelle  170,00 EUR oder Absprache
 Welpen(bis 1 Jahr)  330,00 EUR

Views:

(356)

Gooding
Paypal
Wer ist Online
1 Besucher online
0 Gäste, 1 Bots, 0 Mitglied(er)